Re -Wold- ed

Die Ausgangssituation…

Die Strukturen der örtlichen Jugendarbeit, bzw. die Form der Jugendarbeit wie wir sie im Bregenzerwald kennen, unterscheidet sich seit vielen Jahren von jener anderer Regionen Vorarlbergs. Hauptsächlich dadurch, dass hier Jugendräume, Jugendtreffs sowie die Jugendteams, autonom und ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen – von denen wiederum die meisten selbst Jugendliche sind – geführt werden.

Unsere Aufgabe als OJB

Wir als „Offene Jugendarbeit Bregenzerwald“, konnten bis dato eine hauptsächlich vernetzende, unterstützende und beratende Rolle einnehmen, wenn es um die direkte Jugendarbeit in den einzelnen Gemeinden ging und uns so auf die Durchführung von Großprojekten für die Jugendlichen in der Region konzentrieren.

Dieses System hat sich bis jetzt sehr gut bewährt und der Jugend im Bregenzerwald viel ermöglicht. In letzter Zeit gibt es aber zunehmend Schwierigkeiten und Probleme, gewachsene Strukturen aufrecht, und somit Treffpunkte und Freizeitangebote in den Gemeinden, zu erhalten. Jugendräume mussten schließen weil sich keine freiwilligen Mitarbeiter/innen mehr finden, Angebote nicht mehr zeitgemäß sind oder alternative Möglichkeiten der Freizeitgestaltung zunehmen übermächtig werden. Jugendteams lösen sich auf oder kommen über die „Planungsphase zur Gründung“ gar nicht hinaus.

Die Jugendlichen verlieren so also immer mehr an Freiraum, der zu einer individuellen Entfaltung, zur Entwicklung zum sozialen Lernen, zur Begegnung, zum Austausch oder zur Vernetzung dringend nötig ist.Eine Existenz von solchen Räumen und Plattformen, ist für ein Gelingen von Jugendarbeit und sämtlichen Bestrebungen dieser, im Bregenzerwald schlichtweg unverzichtbar.

Was tun?

Darum möchten wir als OJB dieser Entwicklung entgegenwirken und unsere ganze Aufmerksamkeit und unseren Schwerpunkt auf die Neuausrichtung, Strukturierung, Bildung und Erhaltung von Teams, Initiativen und Treffpunkten richten.

Gemeinsam mit den Jugendlichen und den Verantwortlichen in den Gemeinden, möchten wir vor Ort neue Konzepte erarbeiten, Lösungen suchen, Hilfestellung geben und noch unmittelbarerer Ansprechpartner sein. Wir gehen also zurück zur Basis und wo nötig – alles auf Anfang!

 Jugendarbeit reloaded…–  “ Re-Wold-ed“

Das Ziel

Ziel  ist es, die Jugendräume und Jugendteams im Bregenzerwald wiederzubeleben, zu erhalten, neue Strukturen wachsen zu lassen, und mit den Jugendlichen neue, zeitgemässe, spannende, interessante und beständige Wege einzuschlagen.

 


 

Unsere Unterstützer

So ein Vorhaben bedarf natürlich einiger (finanzieller) Unterstützung und der Mithilfe Vieler. Wir sind froh auch 2013 mit den folgenden Zwei rechnen zu dürfen.

Jugendwohlfahrt des Landes Vorarlberg
Zur Homepage geht es hier..

koje – Koordinationsbüro für Offene Jugendarbeit und Entwicklung
Zur Homepage geht es hier…